Lust auf saftige Himbeeren?

Heimische Qualität, die schmeckt!

 

Leckere Rezepte mit Himbeeren:

Zutaten:

  • 600 g Himbeeren
  • 8 Blatt Gelatine
  • 150 g Zucker
  • abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone
  • 600 ml Schlagsahne
  • 500 g Löffelbiskuits
  • Pistazien zum Garnieren

 
Zubereitung:

Die Himbeeren verlesen und einige schöne Früchte zum Dekorieren beiseite legen. Den Rest pürieren und durch ein Sieb streichen.
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Zucker mit 4 EL Wasser unter Rühren erhitzen, bis sich die Zuckerkristalle aufgelöst haben. Den Zuckersirup vom Herd nehmen, die eingeweichte Gelatine ausdrücken, zugeben und darin auflösen.
Nun die passierten Himbeeren und die abgeriebene Zitronenschale unterrühren. Abgedeckt kühl stellen, bis die Masse zu gelieren beginnt. Dann 400 ml Schlagsahne steif schlagen und unterheben.
Eine Schüssel mit hohem, geradem Rand mit Frischhaltefolie auslegen. Den Boden dicht mit Löffelbiskuits auslegen. Um den Rand der Form ebenfalls dicht an dicht Biskuits stellen. Dann die Himbeercreme vorsichtig einfüllen.
Die Oberfläche mit Biskuits abdecken und die Charlotte vier bis fünf Stunden kalt stellen. Vor dem Servieren die Charlotte auf eine Tortenplatte stürzen. Die restlichen 200 ml Schlagsahne steif schlagen, Sahnetupfen auf die Charlotte setzen und mit den beiseite gelegten Himbeeren und gehackten Pistazien garnieren.

 

Zutaten:

  • 500 g Himbeeren, durch ein Sieb passiert
  • 200 ml Wasser
  • 200 g Zucker
  • 100 ml Zitronensaft 
  •  200 ml klaren Schnaps
  • 100 ml Himbeergeist

 
Zubereitung:

Zucker und Wasser kochen, bis sich die Kristalle aufgelöst haben. Zum Abkühlen beiseite stellen.
Inzwischen die Himbeeren pürieren, durch ein Sieb passieren und mit Schnaps, Himbeergeist, Zitronensaft und dem mittlerweile abgekühlten Zuckersirup mischen.
Gut gekühlt und in Flaschen gefüllt ist der Himbeer-Limes bis zu drei Wochen haltbar.

 

Zutaten:

  • 300 g Löffelbiskuits
  • 100 g Butter
  • 1 Tasse Espresso
  • 2 EL Kakaopulver
  • ½ P. Vanillepuddingpulver
  • ¼ l Milch (oder Sahne)
  • 1 EL Zucker
  • etwas Puderzucker
  • 250 g Himbeeren (TK oder frisch)

 
Zubereitung:

Die Löffelbiskuits im Gefrierbeutel zerbröseln. 100 g Butter mit 1 Tasse Espresso schmelzen lassen, 2 El. Kakaopulver einrühren und mit den Biskuitbröseln vermengen.
Den Teig in eine Springform drücken, dabei den Rand etwas hochziehen und ½ Std. kühl stellen.
In der Zwischenzeit aus ½ P. Vanillepuddingpulver, 1 El. Zucker und ¼ l Milch (oder Sahne ) einen Pudding kochen und auf dem Teig verstreichen.
Die Himbeeren darauflegen und mit Puderzucker bestreut servieren.

 

Zutaten:

  • 225 g Himbeeren (TK oder frisch)
  • 5 Eier
  • 170 g Zucker
  • 3 Päckchen Vanillinzucker
  • 170 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 80 g Kokosraspeln
  • 1 Dose Pfirsiche
  • 700 g Schlagsahne
  • 3 Päckchen Sahnesteif
  • 2 TL Himbeerkonfitüre
  • 2 EL Kokossirup

 
Zubereitung:

Eier, Zucker, Vanillinzucker und 6 El lauwarmes Wasser 5 Minuten schaumig rühren. Mehl, Backpulver und Kokosraspeln mischen und unterheben. Den Boden einer Springform (26 cm) mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad 25-30 Minuten backen.
Nach dem Auskühlen den Boden 2x waagerecht durchschneiden. Um den unteren Boden einen Tortenring legen. Die Pfirsiche abtropfen lassen, würfeln und auf dem Boden verteilen. 200 g Sahne mit 1 Päckchen Sahnesteif schlagen und auf den Pfirsichen verteilen. Den 2. Boden darauflegen und mit der Konfitüre bestreichen.
125 g aufgetaute oder frische Himbeeren pürieren und evtl. durch ein Sieb streichen. 2 Päckchen Vanillinzucker unterrühren. 200 g Sahne mit 1 Päckchen Sahnesteif schlagen und unter das Himbeerpüree heben. Die Creme auf den 2. Boden streichen. 3. Boden daraufsetzen und 1-2 Stunden kalt stellen.
300 g Sahne mit einem Päckchen Sahnesteif schlagen und Kokossirup unterheben. Die Torte damit bestreichen und mit 30 g gerösteten Kokosraspeln bestreuen. Eventuell mit 40 g zerbröckelten Baiser und den restlichen Himbeeren garnieren.
Anstatt Himbeeren schmeckt die Torte auch mit Heidelbeeren gut!

 

Zutaten:

  • 250 g TK Himbeeren
  • 250 g Sahne250 g Joghurt
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 100 g Baiser

 
Zubereitung

Sahne und Vanillinzucker steif schlagen. Anschließend den Joghurt unterheben.
Zuerst die gefrorenen Himbeeren in eine Schale geben. Darauf die Joghurt-Sahne und zum Schluss das grob zerkleinerten Baiser geben.
2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen und erst kurz vor dem Servieren vorsichtig verrühren.

 

     Zutaten: für ca. 4 Personen

  • 250 ml Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Msp. geriebene Zitronenschale
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 30 g Zucker
  • 30 g Mehl
  • 250 g Mascarpone
  • 500 ml Sahne
  • evtl. 40 ml Rum
  • 1 Packung Löffelbiskuits
  • 250 ml Himbeersaft (ohne Zucker)
  • 250 ml Wasser
  • 250 g Himbeeren

       

Zubereitung:

200 ml Milch mit der Vanilleschote, der Zitronenschale und einer Prise Salz aufkochen. In einer Schüssel 50 ml Milch mit Eigelb,Zucker und Mehl verrühren und zur kochenden Milch dazugeben.
Unter ständigem Rühren etwa 3 Minuten kochen.

Mascarpone in die ausgekühlte Vanillecreme einrühren, die geschlagene Sahne unter die Masse heben (evtl. Rum beimengen).

Die Löffelbiskuits im Himbeersaft tränken und die Kastenform damit auslegen. Die Hälfte der Creme darüberstreichen und 125 g Himbeeren drüberstreuen. Dann nochmal eine Lage getränkter Löffelbiskuits, die restliche Creme und Himbeeren darüber geben.

Guten Appetit!