Lust auf erfrischende Johannisbeeren?

In unseren Plantagen in Detmold und Lage finden Sie ein großes Angebot zum Selbstpflücken.

Natürlich haben wir auch fertig gepflückte Früchte an unseren Verkaufsständen in der Saison von ca. Mitte Juni bis ca.Anfang August im Angebot.

Leckere Rezepte mit Johannisbeeren:

Zutaten:

  • 500 g rote Johannisbeeren
  • 100 g Zucker
  • 100 g Schmand
  • 200 g Sahne
  • 7 Blatt Gelatine


Zubereitung:

Die Gelatine einweichen. Die Johannisbeeren in 100 ml Wasser mit dem Zucker kochen, anschließend pürieren und durch ein Sieb streichen. Die Gelatine in dem warmen Püree auflösen. Die Masse kühl stellen.

Wenn sie zu gelieren beginnt (dauert etwas), den Schmand unterrühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben. In Gläser füllen und am besten über Nacht fest werden lassen.

Guten Appetit!

Zutaten:

  • 900 g Süßkirschen
  • 550 g rote oder schwarze Johannisbeeren
  • 100 ml Wasser
  • 1,5 kg Gelierzucker 1:1 (oder 750 g 2:1)
  • Saft von ½ Zitrone

Zubereitung:

Die Kirschen waschen und entsteinen. Die Johannisbeeren waschen und von den Stielen streifen. Die Beeren mit dem Wasser in einem Topf aufkochen und bei kleiner Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen, bis sie aufplatzen. Die Beeren mit dem Kochwasser durch ein feines Sieb pressen und den Saft auffangen.

Die entsteinten Kirschen mit Zucker und Zitronensaft in einem großen Topf unter Rühren aufkochen und etwa 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Dabei mehrmals umrühren, damit es nicht anbrennt. Die Kirschmasse abschäumen und noch einmal mit dem Johannisbeersaft (250-300 ml) ca. 10 Minuten kochen. Danach noch einmal abschäumen und für die Gelierprobe einige Tropfen auf einem kleinen Teller träufeln. Wenn sie leicht geliert, ist der Fruchtaufstrich fertig und kann in die vorbereiteten Gläser gefüllt und sofort verschlossen werden.

Viel Spaß bei der Zubereitung!

Zutaten:

  •     500 g schwarze Johannisbeeren
  •     500 g Gelierzucker 1:1
  •     1 Eßlöffel Zitronensaft
  •     1 Vanilleschote

 

Zubereitung:

Die frisch gepflückten oder gekauften Beeren waschen und vom Stängel pflücken. Dann alle Zutaten in einem Topf erhitzen und zum Kochen bringen. Die Masse fünf Minuten kochen lassen.

Während die Marmelade kocht, ausreichend viele Gläser und passende Twist-off Deckel gründlich reinigen und zum Sterilisieren mit kochendem Wasser ausspülen.

Die Masse sofort in die Gläser füllen, fest verschließen und anschließend einige Minuten auf den Kopf stellen, damit keine Luftbläschen entstehen.

Zum Abfüllen am Besten einen Trichter mit entsprechender Öffnung verwenden, damit nichts an den Rand kleckert.

Die frischen Beeren können auch eingefroren und später bei Bedarf zu Marmelade verarbeitet werden.

Guten Appetit und viel Spaß beim Kochen.

Zutaten für 12 Muffins:

  • 180 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Joghurt
  • 88 ml Sonnenblumenöl oder Rapsöl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Natron
  • 120 g schwarze Johannisbeeren
  • ein Muffin-Backblech und Muffin-Förmchen


Zubereitung:

Vermische das Mehl mit dem Backpulver und Natron, dann nach und nach den Zucker, Joghurt und Öl hinzugeben. Alles gut verrühren und die Beeren unter die Masse heben, ohne sie zu zurdrücken.

Fülle den Teig in die Muffinförmchen und 20 Minuten bei 170  Grad C backen.

Zutaten:

  • 75 g weiche Butter
  • 175 g Zucker
  • 3 Eier
  • 175 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Semmelbrösel für die Form
  • 250 g Johannisbeeren, schwarze oder rote
  • 75 g Puderzucker
  • 1-2 EL Wasser
  • Fett für die Form

Zubereitung:

Die Butter mit dem Zucker cremig rühren. Nach und nach die Eier, das Mehl und Backpulver unterrühren. Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Eine 24 cm große Springform fetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Den Teig in die Form füllen, die Johannisbeeren auf dem Teig verteilen und den Kuchen dann auf der untersten Schiene im Ofen ca. 40 Minuten backen.

Etwas auskühlen lassen und dann aus der Form lösen. Den Puderzucker mit 1 - 2 EL Wasser glatt rühren und auf den Kuchen streichen.

 

Zutaten:

  • 450 g  geputzte   Johannisbeeren
  • 275 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 40 ml Rum oder Fruchtsaft
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 250 g weiche Butter
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 3 Eier
  • 250 g Mehl
  • ½ Pck. Backpulver
  • 2 EL Puderzucker
  • ½ TL Zimt

Zubereitung:

Johannisbeeren in einer Schüssel vorsichtig mit 30 g Zucker, 1 TL Zimt, 40 ml Rum und 100 g Haselnüssen mischen. 20 Minuten durchziehen lassen, aber immer wieder zwischendurch mal vorsichtig umrühren.

Inzwischen weiche Butter, 245 g Zucker und Vanillinzucker schaumig rühren. Eier einzeln unterschlagen. Mehl und Backpulver  nur kurz mit dem Rührgerät einrühren. Die Johannisbeermischung vorsichtig unterheben. Den Teig in eine gefettete, mit Backpapier ausgelegte 26 cm Springform füllen und glattstreichen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175°C Ober-/Unterhitze (Gas: Stufe 2) auf der unteren Schiene ca. 60 Minuten backen. 10 Minuten vor Ende evtl. abdecken. Unbedingt eine Stäbchenprobe machen!

Nach dem Backen am Springformrand mit einem Messer entlangfahren und den Kuchen in der Form abgedeckt auskühlen lassen.

Vor dem Servieren 2 EL Puderzucker und 0,5 TL Zimt mischen und über dem Kuchen  sieben ( nur Puderzucker geht natürlich auch).

Schmeckt mit Schlagsahne serviert noch besser!

 

Zur Anzeige der Google Maps Karte klicken Sie bitte hier:

Karte aktivieren

Hinweis: Um den Datenschutz auf unserer Website zu gewährleisten, ist Google Maps deaktiviert, wenn Sie unsere Website das erste Mal betreten. Nach der Aktivierung wird Google Maps Ihre IP-Adresse speichern. Diese wird anschließend in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat nach der Aktivierung von Google Maps keinen Einfluss auf diese Datenübertragung. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.