Lust auf frischen Spargel?

Unser Spargel, täglich frisch direkt vom Feld

Sobald der Spargel geerntet, gewaschen und sortiert ist, wird er gut gekühlt direkt an unsere Verkaufsstände geliefert. Dort haben wir für Sie eine große Vielfalt an unterschiedlichen Sortierungen im Angebot.

Um Ihnen diese große Vielfalt garantieren zu können, ergänzen wir unser eigenes Spargelangebot um erntefrischen Heidespargel vom Spargelhof Finke aus Essel, sowie um regionalen Grünspargel aus Bielefeld. 

 

 

 

 

 

Leckere Rezepte mit Spargel:

Zutaten:

  • 500 g frischen Spargel
  • Salz, Zucker, Butter
  • 4 große Scheiben geräucherten Lachs
  • 5 Eier
  • 1 Bund gehackte Petersilie


Für die Sauce:

  • 125 g Creme fraiche
  • 1 EL flüssigen Honig
  • ca. 4 EL Zitronensaft

 
Zubereitung:


Der Spargel wird gewaschen, geschält und in Wasser mit wenig Salz, Zucker und Butter ca. 15-20 Minuten gekocht. Anschließend abgießen und gut abtropfen lassen.
In einer Pfanne aus den Eiern mit Salz und Pfeffer Rührei braten. Toast oder Brot nicht zu stark antoasten und anschließend mit Rührei, Spargel, Lachs und Petersilie belegen.
Creme fraiche, Honig und Zitronensaft verrühren. Die Sauce über den Toast geben und servieren.

 

 

Zutaten:

  • ca. 1 kg weißen Spargel
  • 100 g Schalotten
  • 3 EL Butter
  • 1 Schuss Weißwein
  • 200 ml Hühnerbrühe
  • 200 g Mascarpone
  • 1 EL Schnittlauch
  • 1 EL Petersilie
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 300 g Tagliatelle


 Zubereitung:


Den Spargel waschen und schälen und ihn in einen großen Topf mit Salzwasser und einer Prise Zucker bissfest kochen. Anschließend den Spargel aus dem Wasser nehmen und in ca. 2cm dicke Scheiben schneiden.
2 Esslöffel Butter zum Schmelzen bringen, die Schalotten darin andünsten, mit dem Weißwein ablöschen und mit Bouillon aufgießen. Das ganze kurz einkochen lassen.
Zum Schluss die Mascarpone beigeben und mit Salz, Pfeffer und den Kräutern abschmecken. Anschließen die Spargelstücken in die Soße geben.
Die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen, abschütten und in dem übrigem Esslöffel Butter kurz schwenken, auf 4 Teller anrichten und mit der heißen Spargelsauce übergießen. Evtl. beim Anrichten mit Kräutern verzieren.

 

 Zutaten:

  • 2 kg weißer Spargel
  • 500 g 'Glückspargel'
  • 2 EL Öl
  • Salz
  • Zucker
  • 1 EL Butter
  • 1 Bund Kerbel
  • 80 g Butter
  • 50 g Sahne

 

Zubereitung:

Den Spargel schälen. Die Schalen in 2 ½ l Salzwasser 30 Minuten auskochen.
Den geschälten 'Glückspargel' in grobe Stücke schneiden. In einem hohen Topf das Öl erhitzen und den Spargel darin goldgelb dünsten. Mit ½ l Spargelfond ablöschen und 20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Vom Fond ¼ l abmessen und mit den Spargelstücken und 80 g kleingeschnittener, kalter Butter mit dem Pürierstab mixen. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken und warm halten, aber nicht mehr kochen lassen.
Den restlichen Fond in einen großen Topf gießen und mit 1 TL Salz, 2 TL Zucker und 1 EL Butter aufkochen lassen. Den weißen Stangenspargel darin ca. 10 Minuten garen.
In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen und den Kerbel fein hacken und unter die Sahne heben. Einige Blättchen zum Garnieren beiseite legen.
Den Spargel abtropfen lassen und auf einer Platte anrichten. Die Soße nochmals aufmixen und die Sahne unterheben. Einen Teil der Soße über den Spargel gießen und mit Kerbel garnieren. Den Rest der Soße dazu reichen.
Dazu passen Kartoffeln und Schinken!

 

      Zutaten für 4 Personen:

  •       1 kg Spargel  (weiß, grün oder gemischt)
  •       Etwas Salz / Pfeffer
  •       ½ TL Zucker
  •       ½ TL Senf
  •        5 EL Essig
  •      10 EL Olivenöl
  •       50 g Ruccola
  •       50 g Eichblattsalat
  •     120 g Tomaten

 

Zubereitung:

Spargel schälen und in ca. 4-5 cm lange Stücke schneiden.
Spargel im kochenden Spargelfond oder in Salzwasser bissfest garen
(je nach Stärke ca. 6-10 Min.).
Inzwischen in einer großen Schüssel Essig, Salz, Pfeffer, Zucker, Senf und Öl verschlagen.
Den Spargel abtropfen lassen und vorsichtig unter die Marinade heben. 30 Min. ziehen lassen.
Salat waschen und trocken schleudern; Tomaten vierteln, mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Spargel anrichten.

Unsere Zubereitungstipps:

Weißen Spargel mit einem Sparschäler vom Kopf bis zum Schnittende schälen. Beim Grünspargel wird nur das untere Drittel geschält.

Spargel schmeckt besonders aromatisch, wenn er im Spargelfond gegart wird. Auch als Grundlage für eine Spargelcremesuppe ist Spargelfond eine ideale Grundlage. Dazu die Enden und Schalen in einem Topf mit 2 Liter Wasser mindestens 20 Min. köcheln lassen. Durch ein Sieb in einen 2. Topf abgießen. Mit 1 Teelöffel Salz,
2 Teelöffel Zucker und 1 Esslöffel Butter aufkochen lassen.

 

      Zutaten für 4 Personen:

  •       2 kg weißer Spargel
  •       1 kg neue Kartoffeln
  •       Salz
  •       2 TL Zucker
  •      1 EL Butter
  •       ½ Bund glatte Petersilie
  •      500 – 600 g aufgeschnittener Schinken
  •       200 g Butter

 

Zubereitung:

Den Spargel putzen. Nach Belieben aus den Schalen mit 2 l Wasser einen Spargelfond herstellen. Die Kartoffeln waschen.

Spargelfond (ersatzweise 2 l Wasser) in einen großen Topf gießen, mit 1 Teelöffel Salz, dem Zucker und 1 Esslöffel Butter aufkochen lassen. Kartoffeln aufsetzen und in etwa 20 Minuten gar köcheln lassen. Spargel nach Belieben bündeln oder in den Einsatz des Spargeltopfes legen und im Spargelfond 15-20 Minuten bei mittlerer Hitze garen.

Petersilie waschen und fein hacken.  Den Schinken auf einer Platte anrichten.

Die Butter in einem Topf schmelzen und goldgelb bräunen lassen. Kartoffeln abgießen, schälen und mit der Hälfte der Petersilie in einer Schüssel anrichten. Spargel abtropfen lassen, auf eine Servierplatte geben, mit 4 Esslöffeln flüssiger Butter beträufeln und mit der restlichen Petersilie garnieren.

 

Zutaten:     

  • 1 kg weißer Spargel
  •       4 Schalotten
  •       1 EL Butter
  •        2 TL Zucker
  •       1 TL gekörnte Brühe
  •       200 g Sahne
  •       1 TL Speisestärke
  •       1 EL tiefgekühlte Butter
  •       Salz, weißer Pfeffer
  •       1 Msp. gemahlene Muskatnuß
  •       1 Esslöffel Schnittlauchröllchen

 

Zubereitung:

Den Spargel putzen. Aus den Schalen mit 1 ½ l Wasser einen Spargelfond herstellen. Spargelspitzen 3 cm lang abschneiden, Spargelstangen in feine Scheiben schneiden.

Den Spargelfond abgießen und aufkochen lassen. Die Spargelspitzen darin bei mittlerer Hitze in 5-7 Minuten bissfest garen.

Die Schalotten schälen und fein hacken. 1 Esslöffel Butter in einem großen Topf schmelzen lassen, die Schalotten darin glasig dünsten. ¼ l Spargelfond abmessen, mit den Spargelscheiben, Zucker und Brühe in den Topf geben. Spargelscheiben in 15-20 Minuten bei schwacher Hitze weich dünsten.

Spargel mit dem Pürierstab pürieren und nach und nach ¼ l Fond dazugießen. Die Suppe durch ein Sieb in einen Topf passieren, nochmals pürieren und die Sahne unterrühren. Stärke mit etwas Wasser anrühren und mit dem Schneebesen unter die Suppe schlagen, einmal aufkochen lassen. Eiskalte Butter in die Suppe geben und mit dem Pürierstab schaumig durchschlagen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuß abschmecken. Spargelspitzen in die Suppe geben und kurz erwärmen. Die Suppe mit Schnittlauch bestreuen und servieren.

 

Zur Anzeige der Google Maps Karte klicken Sie bitte hier:

Karte aktivieren

Hinweis: Um den Datenschutz auf unserer Website zu gewährleisten, ist Google Maps deaktiviert, wenn Sie unsere Website das erste Mal betreten. Nach der Aktivierung wird Google Maps Ihre IP-Adresse speichern. Diese wird anschließend in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat nach der Aktivierung von Google Maps keinen Einfluss auf diese Datenübertragung. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.